Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger‘ – das Kinderhilfswerk der katholischen Kirche

Segen bringen, Segen sein

Jedes Jahr im Januar sind die Sternsinger unterwegs: Sie bringen den Menschen in ganz Deutschland den Segen für das neue Jahr – und sind zugleich ein Segen für Kinder in Not weltweit. Das Kindermissionswerk ist das Hilfswerk an der Seite der Sternsinger: das Kinderhilfswerk der katholischen Kirche in Deutschland.

Kinder im Mittelpunkt

Die Kinder stehen im Mittelpunkt
Gemeinsam unter einem guten Stern: Sternsinger in Rosenheim, © Benne Ochs

In mehr als 100 Ländern weltweit fördern wir Hilfsprojekte für Kinder – mit verlässlichen und erfahrenen Partnern vor Ort. Wir helfen mit, dass Schulen und Krankenhäuser betrieben werden können, wir unterstützen Alphabetisierungs- und Bildungsprogramme. Wir helfen, dass arbeitende Kinder geschützt werden und neue Perspektiven bekommen, dass Straßenkinder und traumatisierte Mädchen und Jungen Geborgenheit und Schutz finden. Dabei arbeiten wir nachhaltig und achten auf die langfristige Wirkung der Hilfsmaßnahmen. Deshalb gehen etwa Bildungsprojekte oft Hand in Hand mit Maßnahmen zur Gesundheitsvorsorge und Ernährung: Nur eine ganzheitliche Förderung der Kinder und Familien eröffnet neue Horizonte.

Niedrige Verwaltungskosten

Das Deutsche Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI) bescheinigt dem Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger‘ mit dem „Spenden-Siegel“ einen verantwortlichen Umgang mit den anvertrauten Spendengeldern. Die nötigen Ausgaben für die Verwaltung halten wir niedrig: Sie machen nur etwa sieben Prozent unserer Aufwendungen aus. Kirchliche oder staatliche Mittel nehmen wir nicht in Anspruch.

Fast 170 Jahre an der Seite der Kinder

Das Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ blickt auf eine lange Geschichte zurück: Im Jahr 1846 sammelte die 15-jährigen Aachenerin Auguste von Sartorius die ersten Spenden für Waisenkinder in China. In ihrem Geist setzen wir uns heute jeden Tag ein für Jungen und Mädchen weltweit, die unsere Hilfe brauchen.

Unsere Hotline:
0761 200 785